Ernährung

Ernährung und Bewegung sind wichtige Grundpfeiler unserer Existenz.

Zitrone mit Obst un Wassertropfen

Zitrone mit Obst

Der Zeitgeist, bietet uns Nahrungs – Ergänzungsmittel an. Tatsächlich glaube ich inzwischen, das unsere hauptsächliches Problem, nicht im zuwenig, sondern im zuviel liegt. Schauen wir uns unsere Urahnen an. Ohne Kühlschrank, bedeutet Nahrung zunächst, das sie nicht immer verfügbar ist. Zu bestimmten Jahreszeiten, kann unser Essen, extrem mager ausfallen. Zeiten der Fülle sind eher selten, dann schlägt man sich den Bauch voll um Hungerzeiten zu überstehen. Nur das es Hungerzeiten für viele von uns, gar nicht mehr gibt. Der Weg zum Kühlschrank, unterscheidet sich auch deutlich, von der Nahrungsbeschaffung unserer Vorfahren. Die mussten unter Einsatz ihres Lebens, jagen und sind so manches mal leer ausgegangen. Auch das Sammeln von Beeren, Wurzeln Samen, Nüssen und Gräsern, fordert viel Energie und Zeit.
Unser Körper muss sich nicht mehr anstrengen um Nahrung zu bekommen. Kühlschrank auf, Packung auf und rauf aufs Sofa. Herrlich! Was ein Luxus!
Ja, das ist es, Luxus. Wir sollten es bewusst genießen. Denn, unser Körper kommt mit weniger besser zurecht als mit, dauerhaft zu viel.


Weiße Lebensmittel weg lassen oder sparsam verwenden!

Eine einfache Regel um deinen Körper zu unterstützen lautet: „Lasse alles Weiße weg“.
Ersetze Weiße Lebensmittel durch:

Weißer Zucker –        Honig, braunen Zucker oder Stevia
Weißes Mehl –           Vollkornmehle, Dinkel,
Raffiniertes Salz –    Meersalz, Himalaya-Salz, Keltisches Salz
Kuhmilch –                Hafermilch, Reismilch, Dinkelmilch, Mandelmilch
Margarine –              Öle, Butter

Das was man nicht mit dem Körper tut, ist genauso wichtig wie das, was man mit ihm tut.


FASTEN UND HEILEN

Film auf Arte/ Mediathek.

Obwohl die Lebenserwartung in den westlichen Ländern steigt und die Menschen heute älter werden als je zuvor, nehmen gleichzeitig auch die Fälle von Diabetes, Bluthochdruck, Fettleibigkeit und Krebs unablässig zu und der Medikamentenkonsum steigt exponentiell. Bleibt den Menschen also nichts anderes übrig, als immer mehr Chemie zu schlucken, um gesundzubleiben oder es wieder zu werden? Oder gibt es auch andere Möglichkeiten, sich vor Krankheiten zu schützen oder diese zu therapieren?

Seit mehr als 50 Jahren erforschen Wissenschaftler in Russland, Deutschland und den Vereinigen Staaten eine alternative Heilmethode, das Fasten. Und sie kommen zu erstaunlichen Ergebnissen. Russische Forscher haben beispielsweise eine Reihe höchst aufschlussreicher klinischer Studien durchgeführt, die jedoch nur in russischer Sprache veröffentlicht worden und deswegen im Westen weitgehend unbeachtet geblieben sind. Nun räumen junge Biologen der University of Los Angeles mit alten Klischees auf. Mit Hilfe der Molekularbiologie belegen sie die weitreichende Wirkung des Heilfastens. Damit eröffnen sich der Medizin und insbesondere der Krebstherapie ganz neue Perspektiven. Wenn diese Wissenschaftler recht haben, wird die Schulmedizin grundsätzlich umdenken müssen.

Zitat aus:
http://www.arte.tv/guide/de/043980-000-A/fasten-und-heilen

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s